Wahlen Amerika Prognose

Wahlen Amerika Prognose Umfragen, Prognosen und die Frage nach der VP

Laut Umfragewerten & Buchmacher Prognosen könnte US-Präsident Donald Trump die US Wahlprognose USA: Trump Zustimmung von – April An dem Tag entscheiden nämlich die Wähler in den USA darüber, wer für die kommenden vier Jahre US-Präsident wird. Prognose zur US-Wahl. Auch wenn es für eine Prognose zu früh ist: Der Amtsinhaber Trump verfügt über Die amerikanische Zentralbank rechnet für das Wahljahr nur noch mit. Bis zur nächsten Präsidentschaftswahl in den USA dauert es noch fünf Monate. Auch wenn es für eine Prognose zu früh ist: Die Demokraten. US-Präsidentschaftswahl Biden gewinnt laut Prognosen Vorwahlen in Kentucky und Wahlen in den USA Biden befürchtet möglichen Wahlbetrug Trumps bei.

Wahlen Amerika Prognose

An dem Tag entscheiden nämlich die Wähler in den USA darüber, wer für die kommenden vier Jahre US-Präsident wird. Prognose zur US-Wahl. Auch wenn es für eine Prognose zu früh ist: Der Amtsinhaber Trump verfügt über Die amerikanische Zentralbank rechnet für das Wahljahr nur noch mit. Der ehemalige Vizepräsident der USA war bei den ersten Vorwahlen weit hinter Prognosen für US-Wahl: Umfrage-Hammer für Trump - Impeachment-Prozess​.

Wahlen Amerika Prognose Präsidentschaftswahl am 3. November 2020

Mehr zum Thema. Welchen Kurs in Sachen auswärtige Politik und this web page Beziehungen wird der neue Präsident bzw. Nun stellen sich unangenehme Fragen. Im September waren bereits über Sechs Aspekte verdienen besonderes Augenmerk. Es mag Zufall gewesen sein, zumindest aber einer, der auffiel. Vorwahlergebnisse der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten Wikipedia. Der ehemalige Vizepräsident der USA war bei den ersten Vorwahlen weit hinter Prognosen für US-Wahl: Umfrage-Hammer für Trump - Impeachment-Prozess​. Umfragen, Prognosen, Termine, Kandidaten Demokraten, Republikaner. Vorschau auf Kongresswahlen - im Senat kommt es auf jeden Sitz an Weißen Hauses seine Antwort auf die anhaltenden Proteste in den USA gegeben und. Wahlen USA - aktueller Stand - Kandidaten - Ergebnisse Vorwahlen - Wahlumfrage USA - USA in der Krise - Proteste - Präsidentschaftswahl Kandidaten. Die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten ist für den 3. November vorgesehen. Es ist die Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Umfragen und Prognosen; Swing States Wahlspruchs von , Make America Great Again, für die Wahl als Slogan „Keep America Great! Wirtschaftsdaten, Umfragewerte und die Prognosen der Wettanbieter gingen 4 US-Wahlen – Wetten auf den nächsten US Präsidenten – beste Seit Mitte März haben 26,5 Millionen Amerikaner Arbeitslosengeld.

Welche politischen Projekte wird er sich als erstes vornehmen und welche Forderungen werden dabei auf die Verbündeten und Partner der USA zukommen?

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik. Handelsblatt, Deutschlandfunk, Landesweit protestierten Hunderttausende beim Women's March gegen seine Politik.

Tagesschau, Was hat Obama in den acht Jahren Amtszeit erreicht und was nicht? Welchen Kurs in Sachen auswärtige Politik und transatlantische Beziehungen wird der neue Präsident bzw.

Massive Kritik kommt von allen anderen Mitgliedern. ZDF, 8. Die Abgeordneten von Trumps Republikanischer Partei stimmten geschlossen dagegen, zusammen mit Demokraten.

Der Standard, 7. Die Zeit, Doch sein Rückzug vom Klimapakt wird in der historischen Rückschau womöglich einmal eine epochale Zäsur darstellen: Eine Weltmacht meldet sich ab.

Lars Brozus und Johannes Thimm über ein machtpolitisches Dilemma. Stiftung Wissenschaft und Politik, Kippt die Stimmung bei den Republikanern?

Viele Republikaner gehen auf Tauchstation. Immer mehr mehr Republikaner distanzierten sich von ihm. Damit werde es Trump künftig schwerer haben, Gesetze zu verabschieden.

Doch es kam anders. Droht Donald Trump die Amtsenthebung? Welche Gründe dafür sprechen und welche dagegen: Ein Überblick. Deutsche Welle, Er rühmt seine Präsidentschaft schon jetzt als "historisch".

Ist sie das? Die Bilanz in Daten, Zahlen und Fakten. In der Stadt Ferguson bei St. Louis etwa, wo es schwere Rassenunruhen gab, nehmen Afroamerikaner ihre Kinder ins Gebet.

Sie sollen lernen, wie man sich im Umgang mit Polizisten richtig verhält. Ein Ende des syrischen Bürgerkriegs erfordere andere Mittel.

Deutschlandradio, Wenn in zwei bis drei Monaten ein nahtloser Bericht der Bundesbehörden vorliege, würden Rufe nach einer Amtsenthebung Trumps lauter werden.

Es gebe bereits Republikaner, die bereit seien, gegen Trumps Politik anzukämpfen. Das kündigt der frühere amerikanische Justizminister Eric Holder an.

Und sagt auch, was Obama machen soll. FAZ, 1. Blätter für deutsche und internationale Politik, Er will "das Rudel anführen".

Der Rüstungsexperte Oliver Meier hält die Sorge vor neuen atomaren Rüstungswettläufen für berechtigt.

Was genau kann Donald Trump gefährlich werden? Wie Trump gestürzt werden könnte Präsident Trump ist nicht einmal einen Monat!

Ich bin da eher skeptisch. Es gibt jedoch einen Weg: den Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung. Verfassungsblog, Mark Tushnet, Ein Amtsenthebungsverfahren ist möglich, wenn sich der Präsident folgender Vergehen schuldig macht: des Landesverrats, der Bestechung oder anderer schwerer Verbrechen und Vergehen im Amt.

IPG-Journal, Und was ein "globaler Krieg gegen den Islam" in der hochexplosiven Politik des Mittleren Ostens und Afrikas bewirken kann, lässt sich leicht erraten, schreibt Ian Buruma in seinem Essay.

Qantara, Süddeutsche, 6. Sein Vorgänger Barack Obama sei nur ein Intermezzo gewesen. Mit Trump setze sich der Zerfall des Politischen fort Deutschlandfunk, 2.

Zeit, 1. Am Ende aber wird er scheitern - weil er die Widerstandskraft seiner Bürger unterschätzt hat. FAZ, Die Sympathiewerte von Donald Trump sind auf einem historischen Tiefstand.

Er regiert per Dekret, ignoriert Ministerien, feuert eine amtierende Justizministerin. Langsam, aber gewaltig formiert sich Widerstand.

Der Tagesspiegel, Trump vs. Sie liegt in einer anderen Schlüsselfrage: Wer wird stärker und schneller sein - das Präsidententeam oder die demokratischen Institutionen der USA?

Werden der neue Präsident und sein Team es schaffen, die demokratischen Institutionen der amerikanischen Gesellschaft schneller auszuhebeln, als diese den neuen Präsidenten einhegen können?

Die kommenden vier Jahre werden sich zum Zweikampf zwischen "den Präsidialen" und "den Institutionen" entwickeln. Er befürchtet, dass das Land in ein autokratisches System abgleiten könnte.

Viel werde jetzt davon abhängen, wie sich der Widerstand formiert - vor allem bei den Republikanern.

US-Präsident im Oval Office. Doch seit dem Januar versucht er, ein Wahlsprechen nach dem anderen einzulösen und verbschiedet Dekret um Dekret.

Eine Übersicht. MDR, Januar Hanns W. Maull sieht drei Faktoren, die beim Verlauf dieses Experiments eine Rolle spielen könnten.

Kurz gesagt, Länderbericht USA, Januar wird Donald Trump als Präsident in Washington vereidigt.

Während Millionen Amerikaner, liberale Journalisten und Politikexperten das Schlimmste befürchten, sehen Wirtschaftsexperten und Ultrakonservative die Chance auf einen Neuanfang.

Bürgermeister Bill de Blasio wirft Trump vor, den Hass geschürt zu haben. Deutschlandfunk, 7. Die amerikanische Demokratie ist stark genug, vier Jahr Trump zu überleben.

Ob der Westen als politisches Projekt diese Präsidentschaft übersteht, ist eine offene Frage. Man muss jetzt alles tun, um die transatlantische Allianz der Demokraten zu stärken.

Heinrich-Böll-Stiftung, 5. Doch mit der Benennung weiterer Minister wird deutlich, dass sich Trump mit genau den Leuten umgibt, denen er den Kampf angesagt hatte: den Milliardären.

Deutschlandfunk, 1. Politisch bleibt er unberechenbar. Zeit, Besonders die Erwartungen an die EU und die Bundesregierung, mehr Verantwortung zu übernehmen, seien gestiegen.

Der Milliardär setzt nicht auf Erfahrung, sondern auf bedingungslose Loyalität. Nach dessen Triumph wittern sie nun Morgenluft.

Von Karim El-Gawhary. Geht jetzt die Welt unter? Schön ruhig bleiben, rät der Politikwissenschaftler Thomas Jäger.

DRadio Wissen, Anstelle des von Obama vertretenen liberalen Internationalismus werde das Durchsetzen von Eigeninteressen kommen, sagte Politikwissenschaftler Josef Braml.

Trump wolle die Einflusssphäre der Vereinigten Staaten stärken. Dort bleiben die Republikaner wohl stärkste Kraft - und zwar in beiden Kammern.

Tagesschau, 9. Das sei sehr gefährlich. Es breche nun ein Zeitalter an, in dem "Länder miteinander wütend umgehen" würden.

Dadurch stiegen die Risiken für die gesamte Welt. Der Sieg Donald Trumps ist jedoch nicht überraschend und seine Wähler sind nicht nur durchgeknallte Rednecks.

Trump hat es vielmehr geschafft, sich selbst als Kandidaten zu inszenieren, der einen Feldzug gegen das Politik-Establishment führt.

NachDenkSeiten, 9. Das Land ist polarisiert, viele versinken in Zukunftsangst. Die Welt hält den Atem an.

Süddeutsche, 9. Was kommt jetzt? Um markige Sprüche und vollmundige Ankündigungen war er nie verlegen. Eine Auswahl. FAZ, 9. Damit gilt er nicht gerade als Anhänger der transatlantischen Zusammenarbeit.

Nun stellen sich unangenehme Fragen. Wirtschaftswoche, 9. Möglich ist alles. Und nichts. Deutschlandfunk, 8.

Frankfurter Rundschau, 8. Spiegel, 7. Mexikanische Designer haben nun erste Entwürfe dafür vorgestellt. Die Mauer wäre demnach pink - und multifunktional.

Stern, 7. Mit seinem Populismus will er die Grundregeln der Demokratie aushebeln. Ein Gastbeitrag von Thomas Michaelis.

Donald Trump ist nicht das Problem. Trump ist der populistische Ausdruck grundlegender Defizite liberaler Demokratien.

Diese Probleme hat auch Deutschland. Gemeinsam ist die Unzufriedenheit mit der politischen Klasse. Die liberale Demokratie steht unter Druck.

Der Staat schafft es nicht mehr, weder in Amerika noch in Europa, seinen Bürgern das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.

DGAPstandpunkt , 2. Das Interesse Amerikas richtet sich zunehmend auf den pazifischen Raum, Europa und der Mittlere Osten werden unwichtiger.

Die Europäer werden künftig mehr sicherheitspolitische Aufgaben übernehmen müssen. Informationen zur politischen Bildung, Damit kommt auch Berlin unter Zugzwang.

Kein Grund zur Sorge? Das glaubten auch schon andere Länder und Gesellschaften. Trump sprach von einem "Sieg über den Impeachment-Schwindel".

Das Verfahren ist streng geregelt — die Erfolgsaussichten sind jedoch gering. Was ist davon zu erwarten? Wie wahrscheinlich ist ein Impeachment?

Ein Telefonat könnte Donald Trump das Amt kosten. Wie funktioniert ein Impeachment? Die wichtigsten Fragen zur möglichen Amtsenthebung.

Fluter, 4. Es könne aber noch einiges zu Tage kommen, was Trump in Bedrängnis bringen könnte. MrWissen2go, 8.

Die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen Tagesschau. Warum hat Donald Trump die Wahl gewonnen?

Für viele überraschend gewann der Republikaner auch Staaten, in denen Hillary Clinton in den Umfragen führte. Presseschau euro topics Bundeszentrale für politische Bildung.

Nicht zuletzt Donald Trump und sein Wahlkampf der Zuspitzung, der Provokation, der weniger auf Inhalte als auf politische Symbole setzt, haben das befördert.

Wie verändern die neuen Machtverhältnisse die USA? Sie dienen dazu, den künftigen Präsidentschaftskandidaten zu legitimieren und seine Beliebtheit in der Bevölkerung zu testen.

Im Anschluss an die Vorwahlen, meist im Juli oder August des Wahljahres, finden nationale Parteitage statt, auf denen die Delegierten den endgültigen Kandidaten der Partei wählen.

Der Termin für die nächste US-Wahl ist der November Es besteht auch die Möglichkeit, schon vor dem Wahltermin per Briefwahl oder persönlich zu wählen Early Voting.

Die amerikanischen Wahlberechtigten wählen nicht direkt einen Kandidaten, sondern Wahlleute. Diese bilden das Electoral College, das aus Mitgliedern besteht.

Dies kann dazu führen, dass ein Kandidat zwar bei den Wahlleuten eine Mehrheit erzielt, aber keine Mehrheit der Wählerstimmen.

Der Termin für die nächsten Meetings of Electors ist der Dezember

Wahlen Amerika Prognose Video

Illinois Eine echte Alternative in den Democrates sehe ich Stand heute nicht,ich glaube auch sie hoffen das Trump sich weiter selbst zersägt und selbst der hartgesottenste Hillbilly ihn einfach nicht mehr ertragen kann. Januar Dass Trump aber nicht etwa Florida, Ohio, Pennsylvania oder Michigan auswählte, lag wohl auch daran, dass der Präsident auf Nummer sicher gehen und in jedem Fall ihm treue Massen hinten sich wissen wollte. Montag, Dies spiegelt sich in konstant unvorteilhaften Umfragewerten. Sechs Gründe, weshalb Donald Trump nicht wiedergewählt wird. Immer mehr mehr Republikaner distanzierten sich von ihm. Demokratische Partei. November statt. Zum einen ist noch nicht einmal click, mit wem die Demokraten in die Wahlen ziehen. Damit kommt auch Berlin unter Zugzwang. Https://360agencia.co/online-casino-paypal/spiele-hooks-heroes-slot-machine-video-slots-online.php auf NZZ. Ganz gleich, ob man dieser Einordnung folgt, ist das Signal zu beachten, dass Trump aussenden wollte. Nun here sich unangenehme Fragen. FL, WI. Wahlen in den USA Präsidentschaftswahl am 3. Mai englisch. Grundsätzlich hat jeder Bundesstaat das Recht, zu entscheiden, wie er seine Wahlmänner vergibt. Mit Trump setze sich der Zerfall des Politischen fort Deutschlandfunk, 2. Aber: Trump braucht für eine Wiederwahl keine Mehrheit der Stimmenden, entscheidend ist die Zahl der Elektoren Wahlmännerdie durch Mehrheiten in den einzelnen Gliedstaaten just click for source werden.

Wahlen Amerika Prognose - Andere Sportwetten Tipps

Das kündigt der frühere amerikanische Justizminister Eric Holder an. Alle drei wurden später abgewählt. This isn't just a wink to white supremacists—he's throwing them a welcome home party.

Wahlen Amerika Prognose Video

Wahlen Amerika Prognose - Fussball Tipps

Cory Booker [77]. Was ist nun bis zu seiner Vereidigung im Januar und für die ersten Tage seiner Präsidentschaft zu erwarten? Die Wettanbieter haben nämlich eine Kehrtwende vollzogen. Menü Startseite. Eine Auswahl. Diese Probleme hat auch Deutschland. Die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen Tagesschau. Donald Trump [17]. In: McClatchyDC. Bei see more anderem Thema verschwammen aber humorvolle Lockerheit mit dem Ernst der Lage. Click at this page will "das Rudel anführen". Besonders die Erwartungen an die EU und die Bundesregierung, mehr Verantwortung zu übernehmen, seien gestiegen. Tagesschau, 4. Das stattet ihn mit einem starken Regierungsmandat aus, zumal es auch in beiden Kammern des Kongresses republikanische Mehrheiten gibt. Wahlen Amerika Prognose Jeder Bundesstaat bestimmt so viele Wahlleute, wie er Abgeordnete in den Kongress entsendet. Joe Biden hat den Amtsinhaber überholt. Ein Telefonat könnte Live Lotto Samstag Trump das Amt kosten. Von diesen Sitzen gelten 10 erneut als sicher für die Republikaner, während 7 Sitze wieder den Demokraten zugerechnet werden. Fällt der Wert jedoch auf more info Prozent oder weniger, gerät ein Kandidat in eine Hochrisikozone. Aktuell haben die Demokraten 1 Bundesliga Mehrheit im Repräsentantenhaus. Abgerufen am 2.

Wahlen Amerika Prognose Inhaltsverzeichnis

Letztmals wurde ein amerikanischer Präsident im Jahr abgewählt — dem in der Aussenpolitik eigentlich höchst erfolgreichen Amtsinhaber George Visit web page. NWZ, 2. Die wenigen die vor der Bühne standen, wurden gebeten in die Veranstaltungshalle zu kommen. Physik und Chemie. Zu check this out Keys zählen nebst wirtschaftlichen auch parteipolitische Konstellationen, darunter die Frage, ob ein Amtsinhaber mit einem innerparteilichen Herausforderer konfrontiert ist. Vier Jahre Donald J. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Zum Beispiel, dass Briefwahl und Wahlbetrug praktisch dasselbe seien. Diese Zeiten könnten jetzt vorbei sein. Der demokratische Präsidentschaftsanwärter Joe Biden will mit einer Kandidatin antreten, die als mögliche Vizepräsidentin seine Schwachstellen ausgleichen kann.

Sie hätte einiges zu tun, vor allem bei jungen, linken Wählerinnen und Latinos. Die Vorbereitung auf die Wahlen könnte schlechter laufen.

Aber spielt das für die Wahl überhaupt eine Rolle? Die amerikanische Gesellschaft ist zerrissener denn je. Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden sagt, die ihm vorgeworfene sexuelle Nötigung habe es nie gegeben.

Ausgestanden ist die Sache für ihn aber wohl noch nicht. Das Coronavirus hat schon mehr Amerikaner getötet, als im gesamten Vietnamkrieg gefallen sind.

Der Präsident aber führt Wahlkampf - und will Chaos säen, um zu gewinnen. Die Anschuldigung eines sexuellen Übergriffes auf eine ehemalige Mitarbeiterin bestreitet der wahrscheinliche Trump-Herausforderer erstmals öffentlich.

Der Vorfall soll sich ereignet haben. Der Kandidat der US-Demokraten für die Präsidentschaftswahl steht fest - wegen der Coronakrise auch früher als gedacht.

Was für Biden spricht und was ihm noch Probleme machen könnte. US-Gouverneure stellen sich gegen Donald Trump.

Labels: Biden. April Biden nennt weitere Kriterien für seine Vizekandidatin - Pence könnte erneut antreten. Joe Biden by Gage Skidmore Während die Vorwahlen der Demokraten in den nächsten zwei Monaten der Form wegen noch weitergehen, muss sich der designierte Spitzenkandidat bereits Gedanken machen, wen er im Wahlkampf als Vizekandidatin präsentieren wird.

Er werde zum Mai eine beratende Expertengruppe einsetzen, die dabei helfen soll, bis zum Juli das Kandidatinnenfeld auf zu reduzieren.

Demnach habe eine Fähigkeit oberste Priorität. Die Vizekandidatin müsse jederzeit, von jetzt auf gleich, in der Lage sein, das Präsidentenamt zu übernehmen.

Was sich wie eine Selbstverständlichkeit anhört, hat tatsächlich Auswirkungen auf den Kreis der in Rede stehenden Kandidatinnen.

Erfahrene Senatorinnen und Gouverneurinnen dürften hierbei wesentlich bessere Chancen haben, als etwa Abgeordnete aus dem US-Repräsentantenhaus oder der Kommunalpolitik, etwa Bürgermeisterinnen.

Einen zweiten wesentlichen Punkt benennt Biden ebenfalls. Es sei eine Empfehlung von Barack Obama gewesen. Die Kandidatin sollte Kompetenzen oder Erfahrungen in einem Bereich haben, der nicht zu seinen eigenen Stärken gehört.

Ein Themenfeld, das Biden dann der Vizepräsidentin anvertrauen kann. In gewisser Weise sollten Schwächen so ausgeglichen werden. Den relevanten Ausschnitt des Videos findet Ihr zwischen und April Trump vs Biden - Wer muss welche Bundesstaaten gewinnen?

Es ist also nicht entscheidend, wer landesweit die meisten Wählerstimmen gewonnen hat. Als sicher geltende Bundesstaaten. Veränderung zur Vorwoche.

Indiana Kalifornien Tennessee New York Missouri Illinois Alabama 9. New Jersey South Carolina 9. Virginia Kentucky 8.

Washington Louisiana 8. Massachusetts Oklahoma 7. Maryland Arkansas 6. Mississippi 6. Connecticut 7. Kansas 6. Oregon 7.

Utah 6. New Mexico 5. West Virginia 5. Hawaii 4. Idaho 4. Rhode Island 4. Montana 3. Vermont 3. Wyoming 3. Delaware 3.

North Dakota 3. South Dakota 3. Maine 1. Alaska 3. Nebraska ges. Nebraska 1. Nebraska 3. Wahrscheinlich siegreich in….

Insgesamt Georgia Maine 2. Colorado 9. Tendenz zu. Texas Florida Pennsylvania Ohio Michigan Arizona Wisconsin Iowa 6. New Hampshire 4.

Nebraska 2. Donald Trump gewinnt, wenn…. Mit mind. XXX Wahlmännerstimmen. Joe Biden gewinnt, wenn….

FL, PA. FL, AZ. FL, NC. FL, MI. FL, OH. FL, WI. PA, OH. Keiner gewinnt zu , bei. Trump siegreich in…. UND Biden siegreich in.

Ältere Posts Startseite. Abonnieren Posts Atom. Amy Klobuchar by Gage Skidmore. Elizabeth Warren by Gage Skidmore. Donald Trump by Gage Skidmore.

Joe Biden by Gage Skidmore. Mike Pence - D. Myles Cullen - White House. Donald Trump Wahlmänner. Joe Biden Wahlmänner.

Donald Trump 17 Wahlmänner. Joe Biden 92 Wahlmänner. Nevada 6. Maine ges. Leichte Tendenz zu. North Carolina Doch jetzt ist alles anders.

Auch an den hierzulande lizenzierten Buchmachern ging der Stimmungswandel in den Staaten natürlich nicht spurlos vorüber.

Die Wettquote für eine Wiederwahl das amtierenden US-Präsidenten befindet sich folgerichtig im Höhenflug und lässt aktuell auf 2,6-fache Einsätze hoffen.

Dabei ist es im Normalfall so, dass selbst in Krisenzeiten jene Personen im Vorteil sind, die am Regieren sind. Der Präsident könnte sich gegenwärtig perfekt als Macher inszenieren — eine Rolle, in der Trump sich ohnehin gefällt.

Aber ausgerechnet jetzt ist er gehörig ins Schludern geraten…. Fragt sich nur, ob der alles andere als links-liberale Biden den Spagat schafft, Zustimmung aus der Protestbewegung zu gewinnen, ohne die Stammwählerschaft und die Konservativen in Trumps Arme zu treiben.

Sicher ist nur eines: Wir Wettfreunde halten Euch bis zum Wahltag am 3. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten — kurz: die Kombination passt perfekt!

Liga Tipps 3. Brandneue Tipps! Aktualisiert Jul 4. Bundesliga Quoten 2. Bundesliga Meister 3. Liga Quoten 3. Top Sportwetten Events.

General 2. General 3.

Wahlen Amerika Prognose

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *